Der VPN Dienst EarthVPN

Der Provider von VPN-Diensten mit dem Namen EarthVPN ist noch recht neu auf dem Markt. Er bietet seinen Kunden ein umfassendes Angebot an VPN-Leistungen und einen hohen Anonymitätsgrad. Besonders die angemessenen Preise fallen bei EarthVPN positiv auf. Der Provider hat seinen Sitz in EarthVPNNord-Zypern.

Momentan betreibt EarthVPN 204 Server an 114 unterschiedlichen Standorten. Die Server befinden sich in 32 Ländern, welche auf sechs Kontinente verteilt sind, sodass für jeden Zweck ein passendes Serverland zu finden sein sollte.

Bei EarthVPN werden verschiedene Pakete angeboten, die sich jedoch nur durch die Dauer der Laufzeit voneinander unterscheiden. So haben die Nutzer die Wahl zwischen einer Laufzeit von einem Monat und einer Laufzeit von einem Jahr. Dabei profitieren Kunden, die sich für eine jährliche Abrechnung entscheiden, von deutlich niedrigeren monatlichen Kosten. Die Zahlung ist per Alipay, CashU, Ukash, Webmoney, Unionpay sowie mit PayPal und der Kreditkarte möglich.

Obendrein ist auch eine anonyme Zahlung mit der PaySafeCard oder mit Bitcoin durchführbar. Darüber hinaus bietet EarthVPN seinen Kunden auch eine Anonymisierung aller anderen Zahlungsmethoden an. Diese Anonymisierung erfolgt durch einen PIN-Code, der nur einmal gültig ist. Der Code wird verwendet, um die Zahlung einem Nutzeraccount zuzuordnen. Sobald die Verifizierung gelungen ist, wird der Code sofort gelöscht, um die Anonymität des Users zu gewährleisten.

Der Provider EarthVPN beschränkt die Bandbreite der VPN-Verbindung nicht. Damit ist die VPN-Geschwindigkeit nur davon abhängig, wie schnell die Verbindung des Nutzers ist. Außerdem nimmt auch die Entfernung zu dem ausgewählten Server einen Einfluss auf die VPN-Verbindungsgeschwindigkeit. Darüber hinaus kann sich die VPN-Bandbreite reduzieren, wenn aktuell zu viele Kunden den Server verwenden und ihn so zu stark auslasten. Mit einem Live-Speed-Test, der auf der Homepage von EarthVPN angeboten wird, haben die User die Möglichkeit, ihre aktuelle Upload- und Download-Geschwindigkeit zu ermitteln. Eine Begrenzung des Datenvolumens gibt es bei EarthVPN nicht.

Die Durchführung von Filesharing und P2P ist nicht generell, sondern nur auf einigen ausgewählten Servern erlaubt. Die üblichen VPN-Protokolle wie OpenVPN, L2TP und PPTP stehen auch bei EarthVPN zur Auswahl. Je nachdem, für welches Protokoll sich ein Nutzer entscheidet, bestimmt er auch die gewählte Verschlüsselung. Die benutzerfreundlichen Clients von EarthVPN sind mit Windows, Mac, Linux, iOS und Android sowie mit DD-WRT-Routern kompatibel. Ein Vorteil ist, dass ein einziger VPN-Account von EarthVPN genügt, um bis zu drei Geräte gleichzeitig damit zu verbinden.

Wegen der günstigen Datenschutzsituation in Nord-Zypern müssen keinerlei Logs geführt werden. Somit werden bei EarthVPN weder Provider Logs noch Traffic Logs erhoben.

Schlagwörter:,